CJG Kinder- & Jugendhilfe St. Josef

Am Portzenacker 1a
51069 Köln-Dünnwald
Tel. 0221 960361-0
Fax 0221 960361-77
info~cjg-ksj.de

Druckversion der Seite: Leitbild

Auf dem Weg zu einem Sicheren Ort

Leitbild der CJG Kinder- & Jugendhilfe St. Josef

Jungen Menschen bessere Zukunftsaussichten zu ermöglichen, war die Motivation unserer Gründerin Alwine Kamper, als sie 1876 Kinder in ihr Haus aufnahm. Die politisch-wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich seitdem erheblich gewandelt, die pädagogischen Konzepte weiterentwickelt. Trotz dieser Veränderungen ist unsere ursprüngliche Motivation, Kinder, Jugendliche und deren Familien auf dem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft zu begleiten, unverändert geblieben.

Als Jugendhilfeanbieter ist die CJG Kinder- & Jugendhilfe St. Josef überwiegend im rechtsrheinischen Stadtbezirk Mülheim etabliert. Im Laufe der letzten Jahre wurde das Angebot unter dem Einfluss des Sozialraumgedankens erweitert und an die Bedürfnisse des Stadtbezirkes angepasst.

Unser christliches Selbstverständnis motiviert uns, diese Aufgaben der Erziehungshilfe wahrzunehmen. Wir gestalten sie auf der Grundlage des SGB VIII als einen gesellschaftlichen Auftrag, der uns über die zuständigen Jugendämter zugewiesen wird.

Es ist uns wichtig, die individuelle Verweildauer des einzelnen Kindes und Jugendlichen auf das erforderliche Maß zu beschränken. In der Arbeit mit jungen Kindern, Jugendlichen und deren Familien geht es primär um die Überprüfung von Rückführungsmöglichkeiten in die Ursprungsfamilie. Ist dies nicht möglich, werden Alternativen erarbeitet.

Im Erziehungsalltag legen wir besonderen Wert darauf, dass unsere pädagogischen Mitarbeitenden zu den Betreuten Beziehungen gestalten, die von gegenseitigem Respekt und Einfühlungsvermögen gekennzeichnet sind und ein hohes Maß an Struktur, Orientierung und Sicherheit geben.

Wir ermutigen die Kinder und Jugendlichen, die Erfahrungen aus ihren Herkunftsfamilien oder die mit der Flucht aus ihrem Heimatland verbundenen Probleme anzunehmen und zu bewältigen. Auf diesem Weg sehen wir gute Chancen, dass die uns anvertrauten jungen Menschen zu eigenständigen Persönlichkeiten reifen und somit soziale Kompetenz erwerben können.

Partizipation ist ein Lern- und Übungsfeld für demokratisches Handeln. Von dieser Grundhaltung ist auch die Kultur der CJG Kinder- & Jugendhilfe St. Josef geprägt. Kinder und Jugendliche und deren Familien sollen lernen, ihre eigenen Rechte wahrzunehmen. Sie sollen sie kennen und einüben, mit ihnen verantwortlich und erfolgreich umzugehen. Einmischen, Mitgestalten, Verantwortung übernehmen sind wesentliche Elemente einer gelingenden Pädagogik.

Eine traumapädagogische Grundhaltung, sowie traumapädagogische Kenntnisse und Methoden, sind fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Dies stützt und qualifiziert unsere Arbeit, um im Sinne unseres Leitgedankens die Kinder, Jugendlichen und Familien auf dem Weg zu einem sicheren Ort zu begleiten